Wir sind an Ihrer Seite, wenn es um die Gesundheit Ihres Kindes geht – und um Sie als Eltern. Mit Fachwissen, persönlicher Beratung und Einfühlungsvermögen.

Mit Erfahrung und Fürsorge begleiten wir Sie bei Kinderwunsch und Schwangerschaft sowie während des Wochenbetts und in der Stillzeit.

Unsere Mitarbeiter sind geschult für die Auswahl und die Dosierung von Medikamenten bei Säuglingen, Kleinkindern und Kindern.

Gesund und munter

Mit Ihrer Apotheke vor Ort.

Macht es Sinn, Nahrungsergänzungsmittel / Vitamine / Mineralstoffe einzunehmen, damit sich mein Kind gut entwickelt?

Darf ich während der Schwangerschaft Alkohol trinken?

Nein. Alkohol ist die häufigste Ursache für eine angeborene Behinderung. Mehr Informationen und Unterstützung erhalten Sie durch eine unserer "Fachberaterinnen Babyfreundliche Apotheke".

Ja. Welche Präparate wann für Sie und Ihr Kind Sinn machen, das erfahren Sie im individuellen Beratungsgespräch vor Ort oder online.

Darf ich während der Schwangerschaft Sport treiben?

Darf ich in der Schwangerschaft Medikamente einnehmen?

Grundsätzlich ja. Gerne beraten wir Sie, welche Arzneimittel sich zur Linderung Ihrer individuellen Beschwerden eignen und ob ein Arztbesuch ratsam ist.

Aber sicher! Detaillierte Informationen erhalten Sie im persönlichen Gespräch vor Ort. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin

Zertifikat

Babyfreundliche Apotheke

Woran erkenne ich, ob genügend Milch fließt?

Wie oft soll ich stillen?

Ein rhythmisches Saug- und Schluck-Muster Ihres Babys, hörbares Schlucken, ein feuchter Mund sowie Satt- und Zufriedenheit nach dem Stillen sind die besten Anzeichen für einen ausreichenden Milchfluss. Darüber hinaus geben Ihnen die eigenen körperlichen Signale Indizien für eine gute Versorgung Ihres Babys: ein spürbares Ziehen in der Brust, ein gesteigertes Flüssigkeitsbedürfnis, merkliche Nachwehen während des Stillens in den Tagen nach der Geburt, eventuelles Tropfen aus der anderen Brust sowie ein weicheres Brustgefühl nach dem Stillen.

Hat sich das Stillen erst einmal eingespielt, bestimmt Ihr Baby die Häufigkeit des Stillens. Das bedeutet, Sie stillen nach Bedarf. Achten Sie dazu auf die Signale Ihres Babys. Gemäß den Leitlinien für optimales Stillen empfehlen wir Ihnen das erste Anlegen an die Brust innerhalb von zwei Stunden nach der Geburt, 4-6-mal Stillen in den ersten 24 Stunden, 6-8-mal am 2. Tag und ab dem 3. Tag 8-12-mal täglich.

Wieviel und was sollte ich trinken?

Welche Lebensmittel sollte ich in der Stillzeit essen?

Ihr Flüssigkeitsbedarf steigt in der Stillzeit auf etwa zweieinhalb bis drei Liter pro Tag an. Wenn Sie nicht genug trinken, werden Sie das an Ihrem Urin erkennen. Er zeigt dann eine dunklere Farbe und riecht intensiver. Am besten stellen Sie reichlich geeignete Getränke in Ihrer Stillecke bereit: verdünnte Säfte, Schorlen mit wenig Kohlensäure, Mineralwasser (medium oder still) und Kräutertee. Trinken Sie zu jeder Stillmahlzeit mindestens ein Glas.

meinAPO Magazin

Wissen und Tipps für Groß und Klein

GESUNDHEITSTIPPS

GESUNDHEITSTIPPS

MILCH MARSCH